Ach, ach

Da war wieder eins von den Tiefs. Und es hat mich volle Breitseite erwischt, von jetzt auf gleich. Das ist etwas, das mir Angst macht – dass die Umschwünge oft so schnell kommen, dass ich sie noch nicht mal ahne vorher. Es sind wahrscheinlich mal wieder ein paar Dinge zusammengekommen. Östrogenzykluskram war sicher ein Faktor, mein Mann ein anderer. Es ging so richtig los, als er mich gefragt hat, ob ich den Ehering nicht mehr tragen würde (nein, ich trage ihn schon seit ein paar Wochen nicht mehr). Ich konnte nicht so richtig was drauf antworten und meinte nur „Du willst mich doch sowieso nicht mehr“. Er antwortete „Das stimmt nicht“. Ich wußte nichts mehr zu entgegnen, musste auch weg, meine Eltern zum Flughafen fahren.

Was mache ich mit so einer Aussage? Wie kann er so etwas sagen und mich gleichzeitig so behandeln? Nicht mit mir reden, mich links liegen lassen…

Das, zusammengenommen mit einem Gefühl mit meinem Alltag absolut überfordert zu sein, hat mich mal wieder in die Hölle geschickt. Ich hab tagelang nur geheult, nichts auf die Kette bekommen – was angesichts der Panik, die ich wegen nahender Deadlines und der zeitlichen Beanspruchung durch das Theaterprojekt habe, nicht gerade hilfreich war. Das wurde dann so schlimm, dass ich die einfachsten Entscheidungen nicht mehr treffen konnte, weil sie mich überfordert haben. Fahre ich morgen mit der S-Bahn oder der Straßenbahn? Gehe ich morgens zum Sport oder abends oder gar nicht? Was esse ich? Sowas raubt mir dann das letzte bisschen Fassung, das ich vielleicht noch hatte.  Jetzt geht es so langsam wieder. Aber ich bin so durch mit allem…

In other news habe ich morgen die ersten 14 Tage mit Testo hinter mir und soweit geht es mir gut damit. Es tut Dinge, aber bis jetzt finde ich das nicht beunruhigend. Also, nicht so beunruhigend, wie erwartet ;-).

(CN für Körpergewicht und Sport)

Ganz deutlich merke ich den Effekt beim Krafttraining – ich erhole viel schneller zwischen den Sätzen. Ich habe auch einen neuen Gewichtsrekord aufgestellt! Ich habe in meinem ganzen Leben noch nie so viel gewogen :-O. Momentan geht es mir gut damit, auch weil ich weiß, dass es Muskelmasse ist. Aber ich bin doch gespannt was passiert, wenn es demnächst noch mehr wird.

Advertisements

2 Gedanken zu „Ach, ach“

  1. hi ich bin mara.
    erstmal wow glückwunsch das du blog schreibst – ich habe unzählige videos aufgenommen gedichte und songs und sogar eine autobiographie geschrieben aber ich traue mich nicht zu veröffentlichen der poetry slam text ist fertig und die gesangsstunden fortgeschritten aber der mut fehlt :) – also wirklich meinen respekt :)

    die obige beschreibung passt sehr gut auf meinen zustand den ich gedankenkarussell nenne der fachsprachlich jedoch overload heißt.
    zu viele aufgaben zu viele möglichkeiten zu viele erwartungen.

    ich habe sehr viel analyse zu diesem gebiet betrieben da diese zuständen mein komplettes leben durcheinander bringen – ich neige zu körperlichen ausrastern zb schlage ich gegen die wand oder ähnliches weil ich mich dafür hasse nicht zu funktionieren.

    ich habe verhaltenstherapeutische methoden genutzt zb das gefühlsbarometer
    es arbeitet mit skalierung dies habe ich jedoch individuell angepasst.
    es gibt dabei eine skala von 0-10 wobei 0 am niedrigsten und 10 am höchsten ist und somit 5 die mitte stellt.
    ich habe mehrere monate täglich skaliert wie mein befinden bezüglich innerem stress ist und den wert mit mir selbst quasi verglichen pro tag. zusätzlich habe ich sehr detailliert festgehalten welche aktivitäten ich jeweils unternommen habe – später habe ich die „stresskurve“ ausgewertet und dabei exakter unter die lupe genommen welche änderungen in den aktivitäten bei steigender stresskurve enthalten waren.

    zusätzlich habe ich mir überlegt was ich an mir mag und mich auf diese aspekte konzentriert.

    zudem betreibe ich meditation das fiel mir wirklich massiv schwer anfangs die ersten 10 x bin ich in gelächter ausgebrochen bevor auch nur 5min vorüber gegangen waren ;)

    bemerke ich inneren stress oder vorwürfe lenke ich bewusst gegen und nehme mir die zeit wieder zu mir zu finden
    ich gebe mir die aspekte die ich mir von anderen wünsche würde in den momenten selber.
    ein strukturierter tagesplan mit realistischen zeiten und aufgaben hilft mir in stressreichen zeiten sehr.

    wenn aber trotz alledem der wutball in mir explodiert nehme ich mich selbst außer gefecht indem ich mich von menschen fern halte – ziel ist es aber diesen stresspegel präventiv zu begegnen.
    ich reduziere entweder reize durch klassische reduzierung extrem weird aber ich setze mich in einen engen dunklen schrank mit oropax und warte ab
    oder indem ich maximale fixierung auf 1-2 sensoren lenke zb extrem laute musik (zb hatebreed) + knüpfen von armbändern (intensive farben sehr klare struktur)
    oder indem ich meine Handgelenke erst stark aneinander reibe und dann unter eiskaltes wasser halte.

    die andere methode ist etw absolut verrücktes zu tun zb wie ein flummi auf und ab springen
    oder einseitige arbeiten wie besteck einsortieren :)

    vllt hilft auch dir manches weiter – das würde mich freuen.

    was deinen mann betrifft – ich denke es ist emotional auch für den partner schwierig mit der veränderung umzugehen und nebenher den ganz normalen alltag zu leben.

    viele aspekte sind emotionale verletzung und nicht kommunizierte innere schwierigkeiten.

    ich glaube menschen reagieren bei überforderung und unsicherheit oft widersprüchlich und unklar.

    vllt wäre es gut wenn du exakt das an deinen partner kommunizierst was du hier auch schreibst nur mit der vorausgabe das du dich emotional wie xy fühlst weil dich xy sehr belastet :)

    vllt konnt ich dir weiterhelfen – wie bereits gesagt das würde mich sehr freun!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s