Aufgehoben

Gestern ist das Theaterprojekt zu Ende gegangen. Letzte Vorstellung. Ich hatte den Tag über gemischte Gefühle – einerseits bin ich froh, dass in mein Leben wieder etwas mehr Regelmäßigkeit einzieht. Aber einige der Menschen, mit denen ich dort soviel Zeit verbracht habe, werden mir fehlen.

Ich hab den Tag über Karten geschrieben für alle, die dabei waren. Zum Danke sagen und Tschüß sagen. Die Stimmung vor der Vorstellung war gelöst. Während draußen ein Gewitter schepperte sind wir zum Aufwärmen und Einstimmen zu Supertramps Logical Song kreuz und quer, jede_r für sich, durch den Saal getanzt: auf der Bühne, hinter der Bühne, durch den Zuschauer_innenraum, über Stühle und unter Tische. Hätte mir jemand vor drei, vier Monaten gesagt, dass ich sowas mal machen und mich gut dabei fühlen würde… ich hätte nur die Augenbrauen hochgezogen. So tanzten da also 12 Leute durch diesen Raum – ausgelassen, konzentriert, ruhig, übermütig – um jede Ecke mit guter Energie aufzuladen. Es war ein sehr schöner Moment (und von oben, aus der Technik, bestimmt sehr lustig anzusehen).

Dann ein letztes Mal konzentrieren, sich Glück wünschen, ein bisschen lauthals in der Garderobe singen bis zum Einlass. Das Publikum war irgendwie auch gelöst, ich glaube, so viel wurde noch nie gelacht bei den lustigen Szenen. Es waren 9 Kolleg_innen von mir da, zwischendurch sah ich immer bekannte Gesichter im Publikum aufblitzen, wenn die Scheinwerfer nicht zu sehr blendeten. Und zack, war es vorbei. Was für ein merkwürdiges Gefühl!

Und jetzt? Das Projekt hat auf jeden Fall etwas mit mir gemacht, mich bereichert – um Erfahrungen, Erlebnisse, Gefühle. Nicht alle gut oder einfach, aber dennoch eben bereichernd. Es gab Momente, in denen ich mich geborgen und aufgehoben gefühlt habe. Momente, in denen ich mich gemocht und wertgeschätzt gefühlt habe und in denen ich das auch mal annehmen konnte.

Und gestern, auf dem Heimweg, im Auto habe ich tatsächlich mal so etwas wie Stolz gefühlt auf das, was ich geschafft habe. Vielleicht das erste Mal in meinem Leben.

Krasses Gefühl <3 .

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s