Wohnangst

Die Entscheidung wegen der Wohnung macht mir Stress.

Eine Nacht drüber schlafen, von wegen. Gerade sieht es eher nach Rumwälzen und aufsteigende Panik-Bekämpfen aus. Wenn nur wüßte, ob das eins von den Gefühlen von der Sorte „Augen zu und durch“ ist, oder eins von den „Bauchgefühlen“, auf die ich hören sollte.

Gerade habe ich die Tendenz, beim ursprünglichen Plan zu bleiben eine Kauf-Immobilie zu suchen. Aber es kann auch sein, dass das einfach meine grundsätzliche Angst vor Veränderungen ist. Als (ehemaliger) Angstpatient weiß ich, dass Vermeiden bei sowas nicht die richtige Strategie ist. Aber gerade weiß ich nicht, ob ich vermeide, oder ob es einfach nicht die richtige Wohnung ist.

Es gab dort Dinge, die ich gut fand – ein riesiger Garten, verkehrsgünstig gelegen. Aber es gibt auch Dinge, die mir Bauchschmerzen machen – eine vielbefahrene Straße, ein Anbau mit Wohnung (+Balkon, Terrasse und Garten), der genau dort anschließt, wo das Schlafzimmer rausgeht. D.h. ich weiß, dass wenn Leute da im Sommer abends lange draußen sitzen ich vermutlich gestresst sein werde, weil ich beim Schlafen einfach unglaublich lärmempfindlich bin. Ich glaube fast, das ist der Punkt der mir am meisten Unbehagen macht (neben der nicht ganz so schönen Lage). Leider gibt es keinen anderen Raun, den man als Schlafzimmer nutzen könnte. Ein zweiter Punkt mit Blick auf das Schlafzimmer ist, dass dort Einbauschränke drin sind – von der Sorte: Türen mit Glasscheiben und so Stoffgardinen dahinter. Irgendwie kultig einerseits. Aber es hatte für mich auch was beklemmendes. Ich weiß nicht genau warum. Vielleicht erinnert mich das an irgendwas aus meiner Kindheit, hab da gerade so eine Ahnung, aber ich kann es nicht genau sagen.

So. Vielleicht wird es jetzt doch was mit dem Schlafen, wo die Gedanken raus sind aus dem Kopf.

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “Wohnangst”

  1. Deine Beschreibung klingt nach etwas, das auch mir Bauchschmerzen machen würde.
    Und ja – Vermeidung ist es sicher auch; aber sinnvolle.
    Vermeidung von Dingen, die man bereits kennt und für ungut befunden hat, ist sicher wertvoll.
    Aber dies ist mein Bauchgefühl – Du wirst deines finden :)
    Ich wünsche dir gutes Gelingen.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s