Ende Gelände

Boah ey, ich habe diese ganze Scheiße mit meinem Psychotherapeuten so satt. Ich glaube, jetzt kam der letzte Tropfen dazu, der das Fass zum überlaufen bringt. Wir hatten ja das klärende Gespräch. Ich sollte mir überlegen, ob ich die Verlängerung (die ja vor der Katastrophensitzung schon besprochen war) nun will oder nicht. Ich hab überlegt. Hab ihm gesagt, dass er den Antrag stellen soll. Er hat das gestern bestätigt. Und schickt mir heute eine Mail, in der steht – ach, er habe vergessen mir zu sagen, dass er seit diesem Jahr 100 EUR dafür in Rechnung stellt, wenn er einen Verlängerungsantrag stellt, ob ich damit einverstanden sei.

Ja, Scheiße, was soll ich denn sagen? Sage ich Nein, stehe ich im Regen.

Warum kommt er damit jetzt? Wir reden seit dem Frühjahr darüber, wie wir es mit der Verlängerung mache. Ich hab die Hälfte der Sitzungen seit dem Frühsommer schon selbst bezahlt, weil wir die kassenfinanzierten Sitzungen strecken mussten, bis er seine Approbation hat (ohne die hätte der Verlängerungsantrag noch weniger Aussicht auf Erfolg gehabt). Auch jetzt hat der Antrag wenig Aussicht auf Erfolg. Das Risiko sichert mein Therapeut sich ab. Wenn der Antrag durchgeht, würde sich der Rechnungsbetrag „entsprechend reduzieren“. Entsprechend? Was soll das heißen?

Und was ist dann mit dem Bericht, den ich von ihm für die Mastek brauche? Was zahle ich dafür? Wer schreibt mir den, wenn ich jetzt die 100 EUR nicht zahle?

Was ist das für ein Scheiß-Gesundheitssystem, in dem ich ständig für Sachen zahlen soll, die für mich überlebenswichtig sind. Und was für eine Scheiß-Kommunikations“strategie“ von meinem Therapeuten.

Ich hab keine Lust mehr auf diesen ganzen Mist.

Ich will nicht mehr von diesem System abhängig sein.

Alles in die Rakete. Oder mich in die Rakete.

Advertisements

2 Gedanken zu „Ende Gelände“

  1. Ohne Worte…… was dein Therapeut da veranstaltet, das hat schon ein erhebliches ‚Geschmäckle‘. Vielleicht findest du an diesem Wochenende etwas Zeit und (innere) Ruhe, um über den weiteren Weg nachzudenken. Zu viel ‚verbrannte Erde‘ entzieht einer fruchtbaren Therapie den Boden. Das müsste doch eigentlich auch deinem Therapeuten klar sein, oder…..????!!!!!!!
    Ich wünsche dir, dass sich diese verfahrene Situation doch noch klären lässt – im für dich positiven Sinne.

    LG
    Curtis

    Gefällt 1 Person

    1. Danke Dir!
      Ich hab ihm gerade eine Email geschickt…nach drei Mal umformulieren war sie dann nicht mehr ganz so emotional, wie der Blogbeitrag hier.
      Aber meine Fresse, ich glaube nicht, dass das nochmal was wird.
      LG Tomi

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s