Lost in transition

So, die Geschichte mit dem „Behandler*innenbericht“ für den Mastektomie-Antrag nimmt langsam epische Dimensionen an – und wir sind glaube ich echt erst am Anfang.

Gestern hatte ich das Telefonat mit der Krankenkasse. Die Person sagte mir, dass die Kosten für diesen Bericht nicht an mich erstattet werden können, sondern dass der Therapeut direkt über die Kasse abrechnen soll. Das ist auch die Information, die ich von der Unabhängigen Patient*innenberatung bekommen hatte.

Das habe ich dann meinem Therapeuten gestern abend geschrieben. Daraufhin hat er heute noch mal bei meiner Kasse angerufen – keine Ahnung wo und bei wem – und erhielt dort die Auskunft, dass das „Gutachten“ keine Leistung der GKV sei und ich das selbst bezahlen müsse.

Da das ein erheblicher Aufwand sei, schrieb er mir, ich solle ihm als Vorleistung 200€ überweisen, den Rest rechnet er dann nach dem tatsächlich Aufwand ab. Bericht natürlich nur gegen Zahlungseingang. Ich hab echt so die Schnauze voll, sowohl von diesem Typen, als auch von meiner Krankenkasse. Und ich bin ganz sicher, dass das erst der Anfang ist von dem Theater, das mich noch erwartet.

Zu meinem Therapeuten: mich irritiert, dass er mich nicht einfach gebeten hat, ihm eine schriftliche Bestätigung durch die Kasse zukommen zu lassen. Oder sich erkundigt, mit wem ich da gesprochen habe, wenn er noch eine Rückversicherung möchte. Zweitens, und das irritiert mich gerade noch mehr: er schreibt in der Mail die ganze Zeit von einem „Gutachten“, das er schreiben solle. Es geht aber um einen *Bericht* über die zurückliegende Behandlung. Er selbst hat mir vor eine Weile noch erklärt, dass das ein Unterschied ist. Wenn er bei der Kasse nach der Kostenerstattung für ein Gutachten gefragt hat, dann hat er die aufs falsche Gleis gesetzt – denn dann hat die Person bei der Kasse möglicherweise gedacht, es geht um gerichtliche Gutachten.

Jetzt habe ich der Person von der Kasse, mit der ich telefoniert hatte, noch mal geschrieben und ihr den Sachverhalt geschildert – und darum gebeten, dass sie mir die Kostenübernahme für den Bericht noch einmal bestätigt. Ich habe auch darauf verwiesen, dass ich mich vorher hätte rechtlich beraten lassen und man mir da auch gesagt habe, dass die Kasse die Kosten für den geforderten Bericht übernehmen muss.

Und auch, wenn man mit Bauchgefühl in Bezug auf unser Gesundheitssystem ordentlich daneben liegen kann – es ist für mich schwer vorstellbar, dass eine Kasse den Antrag auf Kostenübernahme für eine medizinisch notwendige Behandlung mit einer solchen finanziellen Hürde versehen dürfte.

Ich bin ziemlich sicher, dass mein Therapeut einen Weg finden wird, mir trotz allem eine Rechnung zu schreiben – z.B. weil die Kasse seinen tatsächlichen Aufwand nicht angemessen vergütet. Wenn ich nur daran denke, werde ich so unglaublich wütend – denn ich bin ihm da komplett ausgeliefert. Er weiß, wie dringend ich die Mastektomie möchte und brauche. Es steht in seiner Macht, mir einen Bericht zu verwehren, oder ihn halt so zu schreiben, dass der MdK den Antrag ablehnt. Ich habe da kein bisschen Kontrolle drüber und keine Möglichkeit mich über ihn zu beschweren, ohne negative Konsequenzen für mich befürchten zu müssen.

Ich kann nicht noch ein Jahr warten. Allein der Gedanke, dass es so kommen könnte löst solche schlimmen Gefühle in mir aus… das schaffe ich einfach nicht.

Und weil der Tag eh schon so schön war, hatte ich noch das erste Gespräch bei einer Therapeutin* in dieser Ambulanz. Ich fand es anstrengend. Sie hat zwei-, dreimal Sachen gesagt, die ich als Zuschreibungen eher unangenehm fand. Zum Beispiel fragte sie, was meine Freund*innen denn so sagen würden. Denn ich hätte mich ja jetzt sehr verändert – nicht nur körperlich, sondern bestimmt auch vom Charakter. Fand ich ziemlich weit aus dem Fenster gelehnt von jemandem, der mich seit 20 min kennt.

Ich mag nicht mehr. Sagte ich das schon?

Advertisements

9 Gedanken zu „Lost in transition“

  1. Also den Thera finde ich unter aller Sau. Der nimmt dich nur aus und du musst dir das gefallen lassen weil du ja von ihm abhängig bist 🙁 Sowie ich es verstanden hab brauchst du doch „nur“ einen Therapieverlaufsbericht? Ist das nicht ne Kassenleistung? Eigentlich muss er den doch sowieso schreiben um der Kasse nachzuweisen was ihr gemacht habt und wie die Therapie verlaufen ist.
    Ich hoffe, die anderen Thera-gespräche laufen besser. Viel Glück für die weitere Suche!

    Gefällt 1 Person

    1. Ja, Verlauf der Therapie und halt Indikationsstellung. Letztere muss er natürlich begründen – aber ich habe ja nun sowohl von der Kasse als auch von der Beratungsstelle die Auskunft, dass das Kassenleistung ist. Ich hoffe, das bekommen ich nächste Woche noch schriftlich.

      Gefällt 1 Person

  2. Wenn der Therapeut über Kasse abrechnet, darf er dir nicht parallel eine Rechnung schreiben für die gleiche Leistung. Auch wenn er mit dem Kassensatz nicht zufrieden sein mag…. Das ist im Bundesmantelvertrag für Ärzte geregelt (gilt auch für Psychotherapeuten) im § 18 (einfach mal in eine Suchmaschine deiner Wahl eingeben):
    „Vertragsärzte, die Versicherte zur Inanspruchnahme einer
    privatärztlichen Versorgung an Stelle der ihnen zustehenden Leistungen der
    gesetzlichen Krankenversicherung beeinflussen, verstoßen gegen ihre ver-
    tragsärztlichen Pflichten.“

    Er darf das nur, wenn du ausdrücklich diese Leistung als Private Leistung einforderst. Da du ihm aber sagst, dass er mit der Kasse abrechnen soll – ist er hier echt auf dünnem Eis!

    Dass die Kasse manche Leistungen nicht wirklich angemessen bezahlt, steht auf einem anderen Blatt, aber das sollte und darf nicht dein Problem sein. Er darf das nicht auf deinem Rücken austragen…

    Betrachte es mal von einer anderen Perspektive: Ich glaube, die Entscheidung, mit ihm nicht weiter zu arbeiten ist die richtige – auch wenn die Suche nach jemand neuem echt mühsehlig ist…

    Alles Gute.
    L.

    Gefällt 1 Person

    1. Danke, Luise – interessant und hilfreich! Ich muss mal schauen, ob das auch psychologische Psychotherapeuten gilt, oder nur für die, die den Ausbildungsweg als Ärzt*innen gegangen sind.
      Ja – die Entscheidung, mich aus dieser Therapie zu verabschieden war definitiv die richtige.
      Danke und Liebe Grüße!

      Gefällt mir

    2. Hab gerade geschaut, es scheint auch für psychologische Psychotherapeut*innen zu gelten. Und das ist interessant, weil er nämlich damit auch diese „Doppelvergütung“ beim Verlängerungsantrag eigentlich nicht erheben dürfte…

      Gefällt mir

      1. Im Grund hast du ihn in der Hand. Er hat es dir mit dem Verlängerungsantrag ja schriftlich mitgeteilt, oder? Wenn du wolltest, könntest du ihn bei seiner kassenärztlichen Vereinigung melden, dann hat er richtig Ärger an der Backe…
        Nur mal so eine Idee – in den Raum geworfen.
        Jetzt nicht wegen Rachsüchtigkeit oder so, sondern unter dem Aspekt, wie du ihn möglichst schnell dorthin bekommst, dass er dir den doofen Bericht schreibt.

        Gefällt mir

      2. Ich bin nur leider immer noch darauf angewiesen, dass er mir einen halbwegs „positiven“ Berich schreibt… Er muss die Indikationsstellung halt schon überzeugend begründen. Allerdings kommt mir da entgegen, dass ich ja schon einen Zweizeiler mit der Indikation habe – den hatte er mir für das Vorgespräch bei der Klinik geschrieben.
        Wenn das jetzt alles noch weiter eskalieren sollte, überlege ich tatsächlich, mich zu beschweren. Es gibt ja auch noch die Psychotherapeut*innenkammer. Aber eigentlich ist mir daran gelegen, das irgendwie gütlich zu klären. Und wenn mir die Kasse noch mal bestätigt, dass sie die Kosten übernehmen, bin ich hoffentlich einen Schritt weiter.

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s