Dezember kann auch weg

Ich weiß gerade nicht so recht, was ich schreiben soll. Also, ich hätte sehr viel zu schreiben darüber wie es mir geht, aber das ist alles nicht so richtig „öffentlichkeitstauglich“. Ich bin jetzt genau in der Situation in der ich nicht ohne therapeutische Begleitung dastehen wollte. Um so mehr, als diese ganzen fürchterlichen „Feier“tage vor der Tür stehen. Schlechtmöglichstes Timing, sich vom Therapeuten zu trennen.

Die Krankenkasse reagiert auf nichts. Ich habe nicht noch mal angerufen, dafür habe ich auch die Nerven gerade echt nicht. Aber ich habe eine Emailadresse – mit der expliziten Zusage mich darüber melden zu können und sie haben eine „Onlinegeschäftsstelle“. Die funktioniert wie so ein Ticketsystem. Auch auf meine letzten beiden Anfragen dort habe ich keine Reaktion bekommen. Mein Fehler war wohl, dass ich keine Frist gesetzt habe… Wenn ich bis Mittwoch keine Reaktion habe schicke ich ein Einschreiben mit Fristsetzung und drohe damit, dass ich einen Anwalt einschalte. Es ist echt so frustrierend, wie die einen hinhalten können, ohne dass man eine Möglichkeit hätte wirklich Druck zu machen.

Scheiß System.

Advertisements

7 Gedanken zu „Dezember kann auch weg“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s