Blick zurück nach vorn

Ja, der Titel ist ein bisschen abgedroschen (und ich würde nicht ausschließen, dass ich ihn schon mal benutzt habe ^^) – aber er passt trotzdem zu diesem Beitrag.

Heute bin ich auf die Webcomics von Julia Kaye gestoßen. Sie verarbeitet darin ihre Erfahrungen während der Transition und vor allem auch den Umstand, dass es viele schwierige Phasen gibt – nicht nur, weil die Umwelt es uns manchmal schwer macht, sondern halt auch weil sich mit Beginn der Transition eben nicht alle Selbstzweifel, aller Selbsthass in Wohlgefallen auflösen.

Irgendwie brauchte ich das gerade… diese Bestätigung, dass ich mit der Erfahrung nicht allein bin. Wenn ich auf das letzte Jahr zurückschaue habe ich das Gefühl, dass es mir alles in allem nicht besser geht als noch vor 12 Monaten. Es gibt da natürlich Aspekte, die sind 400% besser und ich bin sehr dankbar dafür: mehr und mehr von Fremden richtig „gelesen“ werden zum Beispiel. Überhaupt fast zu 100% mit dem richtigen Namen und der richtigen Anrede angesprochen zu werden. Meine Stimme mögen. Aber: mein Verhältnis zu mir selbst hat sich nicht grundsätzlich verbessert und das führt mich gerade in gefühlt immer häufigere (bzw. länger andauernde) und tiefere Krisen.

Ich wusste zu Beginn der Transition, insbesondere auch der Hormontherapie, dass sich dadurch nicht alle meine Probleme lösen würden. Aber das theoretisch zu wissen und es dann zu erfahren sind leider zwei Paar Schuhe und ich war auf die Heftigkeit dieser Erfahrung nicht wirklich vorbereitet. (Ich weiß auch nicht, ob man sich wirklich auf so etwas vorbereiten kann). Und natürlich bin ich enttäuscht und traurig, dass es für mich keinen Transitionsfreifahrschein raus aus der Depression, raus aus den Selbstzweifeln und der Selbstablehnung gibt.

Hätte ich irgendetwas anders gemacht, hätte ich vorher genau gewusst, wie es mir jetzt geht? Ich denke nicht. Außer dass ich vielleicht versucht hätte sicherzustellen, dass ich eine adäquate therapeutische Begleitung habe.

Jedenfalls bin ich heute auf diesen Comicstrip gestoßen und werde dran arbeiten, dass ich das in 2017 bin:

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s