busy_bee

Huch, ich hab den Blog ein bisschen vernachlässigt – es ist so viel zu tun (vor allem Wohnungssuche) und dann waren wir ein paar Tage ohne Internet (schlimm, sage ich euch!).

Die Wohnungssuche raubt mir ganz schön Kraft – auch weil es irgendwie immer so ein emotionales Auf und Ab ist. Ich finde etwas, das interessant aussieht (Aufregung! Vorfreude!).

Dann das Bangen, ob ich einen Besichtigungstermin bekomme – das ist sowohl bei Miet- als auch Kaufimmobilien echt ein Lottospiel. Ganz oft bekommt man noch nicht mal irgendeine Rückmeldung auf die Anfrage.

Dann die Besichtigung mit Begeisterung oder Enttäuschung oder beidem.

Und dann natürlich das Gefühl, keine Enscheidung treffen zu können. Ich bin oft (naja, ab und zu) im ersten Moment Feuer und Flamme für eine Wohnung, aber nach einmal drüber schlafen kommen die Zweifel. Im Moment auch wieder. Es gibt ein Angebot für eine Wohnung in einem (noch zu bauenden) Haus mit fünf Parteien. Es gäbe ein bisschen Garten und die Wohngegend ist auch okay. Ähnlich, wie da wo ich jetzt lebe. Nicht ganz so schön und ganz so ruhig, nicht ganz so verkehrsgünstig gelegen, aber ich denke ich könnte mich wohlfühlen. Und auf dem angrenzenden Grundstück leben Hühner! :3  Ein Haken an der Sache: das Haus steht noch nicht… Einzug wäre frühestens im Mai/Juni 2018. Das ist unglaublich weit in der Zukunft. Und trotzdem – wenn ich dran denke hier ausziehen zu müssen schnürt sich mir alles zu und die Tränen steigen hoch. Es ist echt schwer.

Auf der Arbeit wurde ich übrigens fassunglos dafür angeguckt, dass ich in meinem Profil beim Suchportal nicht meinen akademischen  Titel angegeben habe. Nope. Aus ganz vielen Gründen nicht. Aber ein Grund ist definitiv, dass ich die Vorstellung, dass „Wert“ oder „Vertrauenswürdigkeit“ über so einen Kack-Titel definiert wird ziemlich schlimm finde.

Sonst? Gibt es nicht viel neues. Die Gutachten für die Personenstandsänderung lassen auf sich warten. Ich habe heute mal in den beiden Praxen nachgefragt, wann ich ungefähr damit rechnen kann.

Ja, ich bin ungeduldig.

Den Antrag für die Mastektomie habe ich weggeschickt und auch eine Eingangsbestätigung mit dem Hinweis erhalten, dass der Antrag an den Medizinischen Dienst der Krankenkassen weitergeleitet wurde. Damit haben sie jetzt ab Eingang fünf Wochen Zeit, eine Entscheidung zu treffen. Mitte April bin ich schlauer.

UND JA ICH BIN UNGEDULDIG!

Ungeduldig war ich auch in Sachen Bartwuchs – und bin „eingeknickt“ und helfe jetzt ein bisschen nach. Mit einem (frei verkäuflichen) Produkt gegen Haarausfall, das aber von trans*maskulinen Personen auch gerne mal verwendet wird, um im Gesicht nachzuhelfen. Ich verwende es jetzt gut eine Woche und kann noch nicht sagen, ob sich etwas verändert hat.Ist aber auch noch zu früh – in 8-10 Wochen bin ich vielleicht schlauer. Und/oder haariger :D.

 

Advertisements

4 Gedanken zu „busy_bee“

  1. Ich finde es spricht total für Dich, dass Du Deinen Titel im Suchportal weg lässt. Und Du vermeidest damit vermutlich, dass Du Personen anlockst, die nur oder auch nach dem Status gucken. Bei mir hast Du einen Sympathiepluspunkt dafür bekommen! :)

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s