Alles dreht sich

Was war das denn für ein Tag bitte? Ich komme gar nicht hinterher mit den ganzen Eindrücken, Gedanken und Gefühlen, die ich jetzt irgendwie verarbeiten müsste um gleich schlafen zu können o_O. Und nein, nicht das ihr jetzt denkt es sei was nerviges passiert – eigentlich fast nur positive und/oder schöne Sachen. Aber in meinem Kopf dreht sich alles.

Zum Beispiel gab es Geschenke. Von meinem Chef bekam ich heute morgen nachträglich zum Geburtstag ein Päckchen besonderen Kaffee geschenkt. Hat mich total gefreut und darüber hinaus hat es um mich rum den ganzen Tag nach frischem Kaffee geduftet. Und heute Abend setzte ein <3 Mensch noch einen obendrauf und ich bin jetzt stolzer Besitzer einer Einhorntasse und einer selbstbestickten Baumwolltasche mit einem Wal drauf! AAAAHHHHH! (Ich hab eine klitzekleine Wal-Fixierung, müsst ihr wissen). Ich bin ganz aus dem Häuschen!

Und noch zwei Sachen fand ich heute zumindest erleichternd: ich war noch mal wegen eines möglichen Kredits bei diesem Finanzberater*. Der hatte mir nach dem letzten Gespräch ziemlich viele SMS geschickt mit Hinweisen auf Wohnungen… auch am Wochenende und mitten in der Nacht und das wir mir echt zu viel – auch weil ich denke, dass es eine Strategie ist bei mir ein „Verpflichtungsgefühl“ zu erzeugen den Kreditvertrag dann über ihn zu machen. Jedenfalls bin ich dann in den heutigen Termin eher mit dem Wunsch gegangen, eine klare Grenze zu ziehen und hatte mich irgendwie schon gewappnet gegen möglichen Druck, der da aufgebaut würde. Es war dann aber ziemlich entspannt und er hat von sich aus signalisiert, dass er keine oder weniger Angebote schicken wird (ist halt auch gar nicht seine „Kernaufgabe“) und er hat mir verschiedene Finanzierungsvarianten gut erklärt, ohne da irgendwelchen Druck aufzubauen. Wahrscheinlich gehört das mit zur Taktik, aber ich bin diesbezüglich nicht mehr so angespannt wie die letzten Tage.

Positiv fand ich dann so eine Kleinigkeit, die für mich trotzdem irgendwie viel wert war/ist. Ich hatte beim ersten Termin schon direkt die Situation mit Blick auf meinen Mann und mich erklärt und eben auch gesagt, dass ich amtlich noch einen anderen Namen habe. War kein Problem. Heute habe ich dann noch mal darauf hingewiesen, dass ich den Kreditvertrag wohl noch unter meinem amtlichen Namen werde schließen müssen. Der Berater sagte dann etwas in der Art, dass das überhaupt kein Problen ist, er sich aber denken könne dass das für mich ein ungutes Gefühl ist und ich mich damit unwohl fühle. Ich bin immer so überrascht, wenn mir wildfremde Personen, die ich als cis-männlich lese und als eher bürgerlich-konservativ wahrnehme (womit ich natürlich völlig daneben liegen kann), signalisieren dass sie verstehen dass das eine für mich emotional belastende Situation ist. Und wenn ich drüber nachdenke fand ich auch nett, wie er sich letztes Mal entschuldigte, weil er angenommen hatte ich sei mit einer Frau verheiratet :D.

Und dann war da noch … Post vom MDK.

Uaaah.

Ich hab mich erst gar nicht getraut, den Brief aufzumachen. Aber dann habe ich natürlich doch reingeschaut: sie bitten mich darum, die Gutachten für die Personenstandsänderung einzureichen, bevor über den Antrag abschließend entschieden wird. Ich bin nicht verpflichtet das zu tun, aber ich hatte in meinem Antrag geschrieben dass ich bereit wäre, sie nachzureichen wenn erforderlich. Dazu habe ich mich entschlossen, weil ich ja den geforderten ausführlichen Bericht meines Ex-Theras nicht habe und auch sehr gerne vermeiden würde, mit dem noch mal in Kontakt zu treten und dieses ganze Theater wegen der Kostenübernahme für den Bericht wieder von vorne zu beginnen. Insofern ist es jetzt zwar ärgerlich, dass ich die Gutachten abwarten muss, aber ich bin sehr froh dass sie nichts mehr von meinem Ex-Therapeuten wollen und anscheinend auch die Chromosomenanalyse vom Tisch ist.

So. Und jetzt bin ich schon etwas sortiertet in meinen Gedanken und schaue mal, ob ich mich soweit runterfahren kann, dass ich vielleicht schlafen kann!

Advertisements

4 Gedanken zu „Alles dreht sich“

  1. I do hope you are able to get back to sleep. I apologize, like many Americans I only speak one language (although I do speak a few words of German and I can count in German because of high school German classes) so I have to use google translate to read your blog, but it sounds like things might be going well.
    I am glad to hear that!

    Gefällt 1 Person

    1. Aaw, thank you :) There are good days and not so good days, but I’m determined to do what I can to make things end well :D

      It took me a while to figure out whether I wanted to write the blog in English (which is very close to my heart) or German, but it turned out to be German in the end. Sorry ;). I wonder what Google translate makes of this, I’ll give it a go one of these days.

      Thank you for taking the time to comment!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s